Sonntag, 30. November 2008

Damals


Ab und an erhalte ich Rückmeldungen, ob meine Aktionen nicht etwas extrem sein. Solchen Anfragen kann begneten werden mit der Antwort: da hättet Ihr mich mal früher erleben sollen. Der moderne Nerd hat dankenswerter Weise ein wunderbares Dokument meiner jugendlichen Schaffensphase aufbewahrt - immerhin 9 Jahre alt.

Warnung: zart beseitete Gemüter aufgepasst, das ist für EUCH. Alles was man hier sieht, ist echt, ungestellt und hat sich so ereignet:
Warum Bambi sterben musste

(leider nur zum Download, YouTube hat es abgelehnt)

Kommentare:

  1. Visierlos glücklich30. November 2008 um 23:09

    Kameraführung, Schnitt, Filmmusik: Großartig! Richtig gut gemacht! :-)

    Kleiner Hinweis für Menschen, die wirkliche Tiere nur aus dem Zoo kennen und sich wundern, warum Bambis Mutter in der realen Sequenz eine Krone auf dem Kopf hat: das ist ein Rehbock (männlich) mit Gehörn.

    Zwei kleine Anmerkungen zur Jagd selbst: das Repetieren direkt vorm Schuss ist lächerlich. Bei dem metallischen Geräusch würden alle Rehe im Umkreis von einem Kilometer abspringen. Und zweitens: nach dem Aufbrechen den Bock mit geöffneten Bauch durchs hohe Gras schleifen ist ganz schlecht, weil alle möglichen Bakterien, Keime etc. eindringen und das wertvolle Wildpret verderben können.

    Außerdem habe ich mich gefragt, zu welcher Tierart Bambi wohl gehören mag, weil der Disney-Film in Nordamerika spielt und es dort keine Rehe gibt. Dabei habe ich gerade auf Wikipedia entdeckt, dass die Literaturvorlage von einem Österreicher stammt, der selbst passionierter Jäger war. ;-)
    Das originale Buch-Bambi war tatsächlich ein Reh, das amerikanische Film-Bambi ein Weißwedelhirsch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bambi._Eine_Lebensgeschichte_aus_dem_Walde

    In diesem Sinne,
    Waidmannsheil!

    AntwortenLöschen
  2. In der Tat wurden beim Schnitt aus dramaturgischen Gründen Verschiebungen auf der Zeitebene vorgenommen: Bambi wurde vor dem Aufbrechen transportiert, das Repetieren erfolgte direkt nach Besteigen des Hochsitzes.

    AntwortenLöschen
  3. Ach herrje... zwei Dinge:

    1.) Wenn ich mir das so ansehe, fällt mir auf, dass ich Bambi wohl tatsächlich noch nie gesehen habe.

    2.) Ich habe da so einige Rezepte für Rehbraten etc., die ich dringend ausprobieren wollte.

    AntwortenLöschen
  4. @1: kein Verlust. Wird maßlos überschätzt.

    @2) Visierlos Glücklich hat sich schon angeboten uns was Leckeres zu killen. Yeah.

    AntwortenLöschen
  5. Ohoh...ich würde auch gerne das ein oder andere Rezept beisteuern :D

    AntwortenLöschen