Montag, 16. Februar 2009

Guitar Hero World Tour zu RockBand 2 Drumkit Mod

Man möchte ja nun sein hübsches, verbessertes Drumkit auch mit RockBand 2 nutzen können. Das geht prinzipiell mit der XBOX360 Fassung ganz problemlos, nur: das orangefarbene Becken hat keine Funktion, da es in RockBand eben nur die vier "normalen" Pads gibt.

Dieser Blogeintrag hier hat mich auf die Idee gebracht das zu ändern.
Das Prinzip: man doppelt ein normales Pad mit dem Beckenpad. Es ist dann egal welches von beiden man anschlägt - es wird immer registriert. Genauso funktionieren die Erweiterungs-Pads des original RB2 Drumkits. Damit es mit Guitar Hero World Tour nicht zu Problemen kommt braucht man eine Weiche um das schnell umstellen zu können in den Urzustand.

Die bestehende Anleitung schien mir aber in zweierlei Hinsicht wenig optimal: zum einen sollte man nicht das grüne sondern das blaue Pad dublizieren. Hintergrund: bei RB2 sind die Ride-Becken Passagen auf das blaue Pad gemappt, und das wird sehr viel häufiger gebraucht als das grüne Crash-Becken. Zum anderen war mir nicht wohl dabei Kabel umzulöten und Schalter in die Gehäuseoberfläche zu montieren.

Mein Ansatz ist nun minimal-immersiv: ohne viel Bastelerfahrung und vor allem ohne Beschädigungen erzielt man denselben Effekt.

1) Abmontieren der Rückabdeckung
Das Gehäuse wird von 18 Siemens-Schrauben gehalten, man braucht also einen entsprechenden Schraubenzieher:

2) Der Gedanke meiner Lösung ist, ein zweites Mini-Klinke Kabel neben das bestehende für das orangefarbene Pad zu legen.

Die Verlegung durch das Gehäuse ist trivial, da man einfach dem Orangenen folgt. Zu lösen ist die Frage der Halterung auf der Platine.

3) mein Ansatz ist reichlich primitiv: einfach zu dem blauen Kabel dazustecken

4) damit das Ganze hält, einfach Heißkleber als Versieglung drüber. Den kann man bei Bedarf wieder ablösen. Diese Konstruktion hält, besser wäre natürlich Löten - aber dazu hatte ich auf der kleinen Platine keine Lust.

5) alles wieder zu, und schon hat man den "Umschalter" über zwei Mini-Klinken Anschlüsse: den einen nimmt man wenn man GHWT spielen will, den anderen für RB2. Easy as Pie.

Was man leider sagen muss: Rock Band 2 lohnt einen den Einsatz kaum. Im Drum-Trainingsbereich ist alles super: hier kann man mit der neuen Lösung schön entspannt auch lange Ride-Passagen federnd spielen. Aber: im echten Spiel geht es dann drunter und drüber: bei jedem Lied wird zwischen den beiden Belegungen des blauen Pads gewechselt (mal Ride-Becken, mal kleine Tom-Drum), und das teilweise auch innerhalb eines Liedes - man weiss also nie vorher ob man besser das Pad oder das Becken nimmt. Nicht schön, da geht eine Menge Spaß flöten - GHWT ist da wesentlich konsistenter und spaßbringender.

Keine Kommentare:

Kommentar posten