Samstag, 22. März 2008

Widgets

unter Vista haben sie mich eher genervt, unter OSX werde ich ihnen eine neue Chance geben: Widgets. Hier meine aktuelle Auswahl:

Links die aktuelle TV Auswahl, sehr schön bedien- und konfigurierbar (Fernsehen).
Daneben ein iCal Plugin für die nächsten Termine mit Hover und iCal Verlinkung.
Darüber eine Torrent-Metasuche, frei konfigurierbar (sehr praktisch, wollte ich schon länger haben)
Dann ein Wikipedia-Plugin, auch sehr nutzerfreundlich, Wetter, Rechner, Übersetzer, Systemmontor.
Natürlich lässt sich das alles auch im Browser abbilden bzw. über ein Portal wie Netvibes koordinieren, aber so hübsch bunt und schnell erreichbar ist auch nicht übel. Mal sehen, ob ich es regelmäßig nutze oder doch wieder abschalte (aber irgendwie muss ich meine 4GB Hauptspeicher ja voll kriegen).
Noch jemand ein Killer-Widget parat das fehlt?

Kommentare:

  1. Ich kann noch beisteuern:

    Minutes (netter universal Sleep Timer): http://nitram-nunca.com/downloads/minutes/

    Leo Widget: http://www.dashboardwidgets.com/showcase/details.php?wid=2251

    Telefonbuch: http://www.iwelt.de/tb_widget.html

    Bin aber sonst kein großer Freund der Widgets, irgendwie ist mir das Dashboard immer etwas zu langsam.

    AntwortenLöschen
  2. was genau meint "langsam"? Das ist mir bisher (abgesehen vom CD rippen :-) unter OSX noch nicht begegnet das etwas "langsam" war...

    AntwortenLöschen
  3. Langsam meint: Beim ersten Starten des Dashboards dauert es eine halbe Ewigkeit, bis alle Widgets zusammengebaut sind. Vielleicht liegt es an der langsameren Grafikkarte oder Platte - ich habe das Gefühl, wann immer ich mal das Dashboard brauche, ich muss immer warten.

    Ansonsten stört mich:

    - arbeite ich mit zwei Monitoren, verrutschen die Widgets ständig. Kann das Dashboard das nicht irgendwie intelligenter regeln (etwa Positionen getrennt für die jeweiligen Monitore speichern?)

    - Tastaturbedienung ist unmöglich. Oder kennt jemand einen Trick, wie ich zB. den Taschenrechner nach dem Öffnen des Dashboards direkt auswähle?

    AntwortenLöschen
  4. hmm, also mein Dashboard ist genauso flüssig da wie Expose oder Spaces - egal was ich wie gerade mache. Damit landet es bei mir automatisch in der psycholgischen "zuverlässig, vertrauenswürdig" Rubrik und wird genutzt (in diese Rubrik hat es meine Tastatur immer noch nicht geschafft...)

    AntwortenLöschen
  5. Tja, dann muss man wieder einmal festhalten: Die Intel-Grafikkarte im MacBook taugt nichts. Sowohl Spaces, Expose als auch Dashboard werden eklig zäh, wenn mal mehr los ist.
    Wird wohl am unsagbaren Shared-Memory liegen.... :(

    Dafür hat es die MacBook-Tastatur definitiv in den Kreis der von mir geliebten Objekte geschafft :)

    AntwortenLöschen